St. Gallen - Ort für Ihre Weiterbildung

Leben in St.Gallen

 

St.Gallen liegt zwischen den Schweizer Alpen und dem Bodensee, eingebettet in eine malerische Landschaft. Die Anfänge der Siedlung St.Gallen gehen auf den heiligen Gallus zurück. Im Jahre 612 errichtete er am Fluss Steinach eine Einsiedlerklause, die sich nach seinem Tod zu einem Wallfahrtsort entwickelte. Der alemannische Priester Otmar gründete zu Ehren des Mönchs Gallus 719 an dieser Stelle eine Abtei und gab ihr den Namen Sankt Gallen. Der Stiftsbezirk mit der Kathedrale und der Stiftsbibliothek (UNESCO-Weltkulturerbe) kann auch heute noch besucht werden.

 

Internationale Modemetropole
Der wirtschaftliche Aufschwung der Stadt begann in der Reformationszeit mit der Textilindustrie. Im Zuge der Mechanisierung wurden in St.Gallen die ersten Stickmaschinen entwickelt. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts erlebte St.Gallen die Blütezeit der Stickerei und wurde zu einer internationalen Modemetropole. Die Gründung der Universität St.Gallen 1898 als Handelsakademie fällt in diese Zeit. Um 1910 kam über 50% der Weltproduktion an Stickereiprodukten aus St.Gallen. Textilien für die Haute Couture werden noch immer in St.Gallen produziert und von dort aus in alle Welt versandt.

 

Traditionell und modern
Die engen Gässchen in der Altstadt mit ihren vielen Ladengeschäften, gemütlichen Restaurants und Gasthäusern laden zum Verweilen ein. Daneben gibt es die moderne Stadt St.Gallen mit ihrem reichhaltigen Kulturangebot, das von Kinos über Museen bis hin zu Konzertsälen reicht. St.Gallen hat eine hervorragende Infrastruktur mit guter Anbindung ans schweizerische Eisenbahnnetz und liegt nur eine Stunde vom Flughafen Zürich entfernt.

 

Weitere Informationen